الاربعاء 4 رمضان 1442 هـ
آخر تحديث منذ 4 ساعة 29 دقيقة
×
تغيير اللغة
القائمة
العربية english francais русский Deutsch فارسى اندونيسي اردو Hausa
الاربعاء 4 رمضان 1442 هـ آخر تحديث منذ 4 ساعة 29 دقيقة

نموذج طلب الفتوى

لم تنقل الارقام بشكل صحيح
×

لقد تم إرسال السؤال بنجاح. يمكنك مراجعة البريد الوارد خلال 24 ساعة او البريد المزعج؛ رقم الفتوى

×

عفواً يمكنك فقط إرسال طلب فتوى واحد في اليوم.

Wann ist es wünschenswert die Hände beim Bittgebet zu heben?

مشاركة هذه الفقرة

Wann ist es wünschenswert die Hände beim Bittgebet zu heben?

تاريخ النشر : 24 صفر 1439 هـ - الموافق 14 نوفمبر 2017 م | المشاهدات : 460

Wann ist es wünschenswert die Hände beim Bittgebet zu heben?

Alles Lob gebührt Allah, und Segen und Frieden seinen auf unserem

Propheten Mohammed, so wie auf seiner Familie und all seinen

Gefährten.

Antwortend auf deine Frage, sagen wir zunächst: Durch Allah kommt der Erfolg.

Das Heben der Hände gehört allgemein zu den Gepflogenheiten(Ādāb) des Bittgebets. Hierzu werden uns viele Ahādīth überliefert. Was jedoch das Heben der Hände im Bittgebet bei der Freitagspredigt angeht, so ist dies für den Prediger nicht rechtmäßig. Vielmehr soll er sich auf das Zeigen mit dem Finger beschränken. Dies stützt sich auf die Überlieferung von Muslim, der von ‘Imāra Ibn Ruwaiba berichtet, dass er sagte, als er Bishr Ibn Marwān die Hände heben sah: „Ich sah fürwahr den Gesandten Allahs -Frieden und Segen auf ihm- nicht mehr tun als mit seiner Hand so zu zeigen, wobei er seinen Zeigefinger ausrichtete.“

Diese Ansicht vertritt die Mehrheit der Gelehrten von den Malikiten, Shafiiten, Hanbaliten und anderen. Was die Anwesenden angeht, so folgen sie dem Prediger. Wenn es daher rechtmäßig sein sollte, dass der Prediger seine Hände im Bittgebet an einer Stelle hebt, so sollen dies auch die Zuhörer tun. Dies wird uns in Sahīh al-Bukhary von Anas Ibn Mālik überliefert, der sagte: „Sodann hob der Gesandte Allahs -Frieden uns Segen auf ihm- seine Hände und bat, woraufhin die Menschen mit ihm ihre Hände hoben und baten.“

Was jedoch das Heben der Hände nach den Pflichtgebeten angeht, so gehört dies zu den erfundenen Dingen, da dies eigentlich die Zeit für Dhikr ist. Was Du’a betrifft, so ist dies vor dem Salam des Gebets zu verrichten.

Euer Bruder,

Prof. Dr. Khalid al-Muslih

11/11/1424

التعليقات (0)

×

هل ترغب فعلا بحذف المواد التي تمت زيارتها ؟؟

نعم؛ حذف