Bitte um Fatwa-Formular

Falsches Captcha
×

Gesendet und wird beantwortet

×

Entschuldigung, Sie können nicht mehr als eine Fatwa pro Tag senden.

Gebet / Was ist das Urteil über das Unterlassen des Gebets?

Was ist das Urteil über das Unterlassen des Gebets?

Erscheinungsdatum : 2017-11-07 | Ansichten : 2551
- Aa +

Was ist das Urteil über das Unterlassen des Gebets?

ما حكم ترك الصلاة؟

Alles Lob gebührt Allah, und Segen und Frieden seinen auf unserem

Propheten Mohammed, so wie auf seiner Familie und all seinen

Gefährten.

Antwortend auf deine Frage, sagen wir zunächst: Durch Allah kommt der Erfolg.

(Anmerkung: Die Antwort des Gelehrten beschreibt die Fragestellung aus einem islamwissenschaftlichen Diskurs. Dabei besteht ein Unterschied zwischen der Beschreibung der Theorie und der eigentlichen Anwendung. Demnach ist das Vollstrecken derartiger Urteile nur für ein stattliches Organ in einem entsprechenden Staatsgebilde legitimiert.)

Wenn das Unterlassen des Gebets aufgrund der Tatsache geschehen sollte, dass dessen religiöse Pflicht geleugnet wird, so ist dies nach dem Konsens der Gelehrten Kufr(Unglauben)desjenigen, der dies leugnet. Dies ist der Fall, wenn die entsprechende Person diesbezüglich nicht unwissend ist.

Sollte es der Fall sein, dass die Person aufgrund von Faulheit oder Gleichgültigkeit das Gebet unterlässt, so sind sich die islamischen Gelehrten hier einig, dass dies eine gewaltige Sünde und ein großes Vergehen ist. Desweitern besteht Unstimmigkeit darüber wie mit einer solchen Person verfahren wird. Die Mehrheit der Gelehrten von den Malikiten, Shafiiten und Hanbaliten vertreten alle die Ansicht, dass diesen die Todesstrafe trifft, wenn er auf seiner Tat beharrt sollte. Jedoch ist es strittig ob dieser als Kafir hingerichtet wird oder nicht. Die Hanbaliten sind der Meinung, dass er als Kafir hingerichtet wird. Diese Ansicht wird darüber hinaus ebenso von einer Gruppe an Gelehrten vertreten. Unter ihnen al-Hassan al-Basri, an-Naka’i, Ibn al-Mubarak und Muhammad Ibn al-Hassan. Grundlage dieser Meinung ist der Hadith von Jābir, der von Muslim(82) überliefert wird. Er sagte: Ich hörte den Gesandten Allahs -Frieden und Segen auf ihm- sagen: ((Zwischen der Person und der Beigesellung(Shirk) als auch dem Unglauben(Kufr), steht das Unterlassen des Gebets)). Darüber hinaus gibt es weitere Beweise für diese Meinung.

Die zweite Meinung besagt, dass diese Person als Strafe, jedoch nicht als Kafir hingerichtet wird. Dies ist die Meinung der meisten Rechtsgelehrten von den Hanifiten, Malikiten, Shafiiten und gleichermaßen die zweite Überlieferung von Ahmad.

Auf jeden Fall ist es notwendig, sich davor in Acht zu nehmen, mit dieser edlen Anbetung leichtsinnig umzugehen.

Worin ebenfalls unterschiedliche Meinung bei den Gelehrten besteht, ist die Frage ob die Person, welche das Gebet unterlassen hat, bei dem Unterlassen eines einzigen Gebets, oder aber beim Unterlassen von drei Gebeten hingerichtet werden soll.

Was plausibel erscheint ist, dass diese Strafe nur bei demjenigen Anwendung findet, der sich angewöhnt hat das Gebet vollständig zu unterlassen. Was denjenigen betrifft, der ein Pflichtgebet unterlässt und wiederum ein anderes betet, so wird dieser nicht hingerichtet und auch nicht aus dem Islam ausgeschlossen. Dies ausgehend von der Meinung, dass derjenige welcher das Gebet unterlässt dadurch Kafir geworden ist; und Allah weiß es am besten.

Euer Bruder,

Prof. Dr. Khalid al-Muslih

14/03/1425هـ

Kommentare (0)

×

Möchten Sie die von Ihnen besuchten Elemente wirklich löschen?

Ja, löschen