Bitte um Fatwa-Formular

Falsches Captcha
×

Gesendet und wird beantwortet

×

Entschuldigung, Sie können nicht mehr als eine Fatwa pro Tag senden.

Gebet / Er stand auf, nachdem er den mittleren Tashahud vergessen hat. Sodann setzte er sich wieder hin. Was ist das Urteil darüber?

Er stand auf, nachdem er den mittleren Tashahud vergessen hat. Sodann setzte er sich wieder hin. Was ist das Urteil darüber?

Erscheinungsdatum : 2017-11-07 09:38 AM | Ansichten : 586
- Aa +

Frage

Wenn der Betende den mittleren Tashahud im Gebet vergisst und daraufhin aufsteht und die Menschen ihn durch den Tasbīh darauf aufmerksam machen, woraufhin er sich wieder in den Tashahud begibt, ist sein Gebet dadurch ungültig geworden oder nicht? Möge Allah sie mit Gutem belohnen!

قام ناسياً التشهد الأوسط ثم رجع وجلس فما حكمه؟

Antworten

Alles Lob gebührt Allah, und Segen und Frieden seinen auf unserem

Propheten Mohammed, so wie auf seiner Familie und all seinen

Gefährten.

Antwortend auf deine Frage, sagen wir zunächst: Durch Allah kommt der Erfolg.

Die Gelehrten haben in dieser Frage zwei unterschiedliche Meinungen:

1. Meinung:Wenn er zum Tashahud zurückkehrt, so ist sein Gebet ungültig geworden. Diese Ansicht vertritt die Shafiitische Rechtsschule und es ist eine Überlieferung von Ahmad.

2. Meinung:Wenn er zum Tashahud zurückkehrt, bevor er mit der Rezitation begonnen hat, so ist sein Gebet dadurch nicht ungültig geworden. Dieser Standpunkt ist eine anerkannte Überlieferung von Ahmad.

Die erste Meinung ist korrekt, jedoch nur im Fall, dass einem diese Urteil bekannt ist. Ist man jedoch unwissend oder man hat es vergessen, so ist das Gebet in diesem Fall korrekt und Allah weiß es am besten.

Euer Bruder,

Prof. Dr. Khalid al-Muslih

18/12/1424هـ

Angezeigte Themen

Kommentare (0)

×

Möchten Sie die von Ihnen besuchten Elemente wirklich löschen?

Ja, löschen